ICD T81.3 Aufreißen einer Operationswunde, anderenorts nicht klassifiziert (ICD-10-GM 2014)


Inklusiva
  • Dehiszenz einer Operationswunde
  • Ruptur einer Operationswunde
Exklusiva
  • Dehiszenz einer geburtshilflichen Dammwunde O90.1
  • Dehiszenz einer Kaiserschnittwunde O90.0
Funktionen mit diesem Code
MEHRERE_SCHWERE_PROBLEME_NGB
SCHWERES_PROBLEM_NGB

MDC-/DRG-Index
MDC DRG/Funktion
15 MEHRERE_SCHWERE_PROBLEME_NGB SCHWERES_PROBLEM_NGB
21B X62Z


Dieser Code ist in folgenden Tabellen enthalten:
Code Begleittext
IX01DX Gemeinsame Diagnosentabelle
IX01PDX Gemeinsame Diagnosentabelle
MDC21B-0 Lokale Diagnosentabelle für die MDC Zuordnung
MEHRERE_SCHWERE_PROBLEME_NGB-1 Lokale Diagnosentabelle der Funktion MEHRERE_SCHWERE_PROBLEME_NGB
P05-3 Lokale Diagnosentabelle der Funktion MEHRERE_SCHWERE_PROBLEME_NGB
SCHWERES_PROBLEM_NGB-1 Lokale Diagnosentabelle der Funktion MEHRERE_SCHWERE_PROBLEME_NGB
X62-2 Lokale Diagnosentabelle der MDC 21B

Einbettung in ICD

T81 Komplikationen bei Eingriffen, anderenorts nicht klassifiziert

Exklusiva
  • Komplikation nach Impfung [Immunisierung] {T88.0-T88.1}
  • Komplikation nach Infusion, Transfusion oder Injektion zu therapeutischen Zwecken {T80.-}
  • Näher bezeichnete, anderenorts klassifizierte Komplikationen, wie z.B. Dermatitis durch Arzneimittel und Drogen L23.3, L24.4, L25.1, {L27.0-L27.1}
  • Näher bezeichnete, anderenorts klassifizierte Komplikationen, wie z.B. Komplikation durch Prothesen, Implantate und Transplantate {T82-T85}
  • Näher bezeichnete, anderenorts klassifizierte Komplikationen, wie z.B. Vergiftung durch und toxische Wirkung von Arzneimitteln, Drogen und chemischen Substanzen {T36-T65}
  • Näher bezeichnete, anderenorts klassifizierte Komplikationen, wie z.B. Versagen und Abstoßung von transplantierten Organen und Geweben {T86.-}
  • Unerwünschte Nebenwirkung von Arzneimitteln oder Drogen o.n.A. T88.7
Zurück zur Übersicht ICD