B39-9 Lokale Prozedurentabelle der MDC 01


Code Begleittext
92.28.00 Injektion, Instillation oder orale Gabe von Radioisotopen, n.n.bez.
92.28.01 Instillation von offenen Radionukliden in Gelenke
92.28.02 Radiojodtherapie bis 1,2 GBq I-131, ohne Gabe von rekombinantem Thyreotropin (rh-TSH)
92.28.03 Radiojodtherapie bis 1,2 GBq I-131, mit Gabe von rekombinantem Thyreotropin (rh-TSH)
92.28.04 Radiojodtherapie über 1,2 bis unter 5 GBq I-131, ohne Gabe von rekombinantem Thyreotropin (rh-TSH)
92.28.05 Radiojodtherapie über 1,2 bis unter 5 GBq I-131, mit Gabe von rekombinantem Thyreotropin (rh-TSH)
92.28.06 Radiojodtherapie mit 5 und mehr GBq I-131, ohne Gabe von rekombinantem Thyreotropin (rh-TSH)
92.28.07 Radiojodtherapie mit 5 und mehr GBq I-131, mit Gabe von rekombinantem Thyreotropin (rh-TSH)
92.28.11 Therapie mit offenen Radionukliden bei Knochenmetastasen
92.28.13 Radiorezeptortherapie mit DOTA-konjugierten Somatostatin-Analoga
92.28.20 Radioimmuntherapie mit 90Y-Ibritumomab-Tiuxetan, parenteral
92.28.21 Gabe von Jod-131-MIBG (Metajodbenzylguanidin) parenteral
92.28.22 Radioimmuntherapie mit Iod 131 [I-131] tositumomab, parenteral
92.28.31 Selektive intravaskuläre Radiochemoembolisation mit I-131-Lipiodol
92.28.32 Selektive intravaskuläre Radionuklidtherapie (SIRT) durch Embolisation von Yttrium-90-markierten Mikrosphären
92.28.33 Endovaskuläre Brachytherapie mit Rhenium-188
92.28.99 Injektion, Instillation oder orale Gabe von Radioisotopen, sonstige
92.29.11 Interstitielle Brachytherapie mit Implantation von entfernbaren Strahlern in einer Ebene, niedrige Dosisleistung
92.29.12 Interstitielle Brachytherapie mit Implantation von entfernbaren Strahlern in einer Ebene, gepulste Dosisleistung (Pulsed dose rate)
92.29.13 Interstitielle Brachytherapie mit Implantation von entfernbaren Strahlern in einer Ebene, hohe Dosisleistung
92.29.19 Interstitielle Brachytherapie mit Implantation von entfernbaren Strahlern in einer Ebene, sonstige
92.29.21 Interstitielle Brachytherapie mit Volumenimplantation von entfernbaren Strahlern in mehreren Ebenen, niedrige Dosisleistung